Vision "Gut älter werden in Basel-Stadt"

Vorgeschichte

Als der Regierungsrat 2019 die Leitlinien «Basel 55+» in die Vernehmlassung gab, kam der Wunsch nach einer breiteren Diskussion über die langfristige Ausrichtung der Alterspolitik deutlich zum Ausdruck. Daraufhin hat das Gesundheitsdepartement im Herbst 2019 in enger Zusammenarbeit mit allen Departementen einen Prozess unter Einbindung der relevanten Ansprechpartner gestartet. So wurde in Workshops und in einem Online-Anlass eine Vision für die baselstädtische Alterspolitik entworfen. Diese soll noch in diesem Jahr durch den Regierungsrat verabschiedet werden. Dabei werden auch die Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 55plus, die das Statistische Amt im Juni 2020 publiziert hat, berücksichtigt.

Entwurf der Vision liegt vor

Seit Mitte August liegt nun ein Entwurf der Vision «Gut älter werden im Kanton Basel-Stadt» vor. Das Gesundheitsdepartement macht die Vision im Rahmen einer Befragung der Öffentlichkeit bekannt. Die Vision soll zum Leitstern für die Alterspolitik im Kanton Basel-Stadt werden. Sie bietet Orientierung und soll breite Kreise motivieren, sich dafür einzusetzen, dass alle Menschen in Basel-Stadt gut älter werden können. Die Vision soll in einem stetigen Prozess und dank dem Zusammenspiel aller zivilgesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Akteure zu einer Strategie mit erreichbaren Zielen und machbaren Massnahmen weiterentwickelt werden.

Podcastfolge

Im Beitrag des Gesundheitsdepartements und des Justiz- und Sicherheitsdepartements zum tönenden Marktplatz 55+ werden unter anderem auch Fragen zur Vision angesprochen.

(Medienpartner: Radio X; mehr unter www.marktplatz55.ch)

Wie die Vision zustande kommt

Text und Titel der Vision (Entwurf) Zoom

Der Entwurf der Vision betont, dass es für das gute Älterwerden einen ganzen Kanton braucht. Auf den weiteren Bildern finden Sie weitergehende Informationen

Zeitlicher Rückblick auf die Alterspolitik in Basel-Stadt Zoom

Alterspolitik hat eine lange Tradition beim Gesundheitsdepartement. Mit der Vision geht der Blick nach vorne.

Text zu "Was ist eine Vision?" Zoom

Kann unser Kanton dank der Vision seniorinnen- und seniorenfreundlicher werden?

Weiterführende Fragen Zoom

Nach der Vision braucht es eine Strategie, die die wichtigsten Fragen beantwortet.

Umfrage bei der Bevölkerung

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt hat als nächsten Schritt eine online-Befragung lanciert und die ganze Bevölkerung zur Mitwirkung eingeladen. Die Umfrage lief vom 20. August bis zum 20. September 2020. Momentan läuft die Auswertung.

Herausforderungen und nächste Schritte

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt wird über die Resultate der Befragung informiert, damit er in Kenntnis der Präferenzen der Bevölkerung über die Vision zur Alterspolitik für den Kanton Basel-Stadt entscheiden kann. Diesen Entscheid wird er noch dieses Jahr fällen. Aus der Befragung werden sich auch Hinweise auf mögliche strategische Ziele und Massnahmen ableiten lassen. Denn ganz bewusst werden auch Fragen zu den alltäglichen Herausforderungen im Alter, die als erstes angegangen werden sollten, gestellt.

nach oben